Menschliche Laborratten?

Menschliche Laborratten?

C.Hammer November 24, 2020

Liebe Freunde, Kritiker und Impffanatiker. Ich selbst habe 4 prall gefüllte Impfpässe, bin gegen so ziemlich alles gängige geimpft und durch meine damalige Tätigkeit als Zeitsoldat noch gegen einiges andere. Diesen mRNA Impfstoff lehne ich, lehnen wir, jedoch massivst ab.

Warum? Das ist simpel und einfach: Es ist eine neuartige Methode des Impfens, keine Gängige! Interessant sind nicht nur die Nebenwirkungen, sondern auch die Langzeitfolgen. Da der Impfstoff und die Methode an sich aber zumindestens beim Menschen komplett neuartig ist, gibt es keine Langzeitstudien. Diese werden dann an uns gemacht. Ob ein Risiko von Nebenwirkungen besteht, ob es Langzeitfolgen wie z.B. Krebs durch das Einfügen des Impfstoffes in die DNA kommen, das wissen wir nicht und das kann auch kein Arzt, kein Virologe und kein Hersteller garantieren. Nicht umsonst hat die EU den Herstellern versichert, dass diese bei Nebenwirkungen KEINE HAFTUNG übernehmen müssen. (siehe z.B. HIER, HIER, HIER oder HIER)

Wer das noch immer nicht versteht oder nicht glauben will: Hört Herrn Prof. Stephan Becker, dem Leiter des Instituts für Virologie an der Universität Marburg, zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte die Datenschutzbedingungen akzeptieren. Die IP-Adresse wird sofort automatisiert nach dem Erstellen des Kommentars gelöscht.